News

Artikel: "Waffenexporte stoppen, um Frauenrechtler*innen zu schützen: Für eine kohärente deutsche Außenpolitik"

Unser Mitglied Anna von Gall ist Juristin und Expertin für Frauen, Frieden und Sicherheit. In Ihrem neun Artikel für den PeaceLab-Blog argumentiert sie am Beispiel des Konflikts im Jemen, dass der Zusammenhang zwischen deutschen Waffenexporten und sexualisierter und geschlechtsspezifischer Gewalt erkannt werden muss. Sie empfiehlt der Bundesregierung unter anderem, sich für einen kompletten Rüstungsexportstopp in Drittländer einzusetzen, um zu verhindern, dass die unentbehrliche Arbeit lokaler Aktivist*innen und Organisationen weiter unterminiert wird.  

Bericht: Career-Webinar "Twitter für Organisationen"

Liebe WIIS.de-Mitglieder,

am Donnerstag, den 04.06. hat unser erster Career-Webinar zum Thema "Twitter für Organisationen" mit Juliane Kabus stattgefunden.
Die Premiere ist nicht nur auf gute Resonanz bei WIIS-Damen im in In- und Ausland (Finnland, Kyrgyzstan) gestoßen, sondern hat auch sehr unterschiedliche berufliche Hintergründe unseres Netzwerks abgebildet.
 

Vorerst Absage aller WIIS-Veranstaltungen

Liebe WIIS.de-Mitglieder,

einige Gruppen haben schon von sich aus aufgrund des Coronavirus ihre Veranstaltungen abgesagt. Weil wir gebeten wurden - wenn möglich - alle zu Hause zu bleiben, haben wir im Vorstand beschlossen, dass alle WIIS.de-Gruppen ihre Veranstaltungen bitte verschieben.
Wir hoffen, ihr bleibt alle gesund und kommt unbeschadet über die schwierige Zeit!

 

Internationaler Frauentag

8. März: Internationaler Frauentag

Was haben Angola, Kuba, Nord Korea, Vietnam und Berlin gemeinsam?
In allen ist der 8. März, der internationale Frauentag, ein offizieller Feiertag. Wir befinden uns also in Berlin in illustrer Gesellschaft, aber sehr kleiner Gesellschaft.  Das ist umso bedauerlicher, weil die Idee zu einem Internationalen Frauentag von den deutschen Sozialistinnen Clara Zetkin und Käte Dunker kam, die auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz 1910 in Kopenhagen vorschlugen, einen internationalen Frauentag einzuführen,  der 1911 zum ersten Mal in einigen europäischen Ländern durchgeführt wurde. Das eigentliches Datum, der 8. März (nach dem russischen Kalender der 23. Februar) wurde zu ehren der Frauen von Petrograd (St. Petersburg) festgelegt, denn an dem Tag streikten die  Bewohnerinnen der armen Stadtviertel:  Arbeiterinnen, die Ehefrauen von Soldaten und erstmals auch Bäuerinnen gingen gemeinsam auf die Straße und lösten so die Februarrevolution aus.

Sylke Tempel-Fellowship

In Erinnerung an unsere 2017 verstorbene Vorsitzende Dr. Sylke Tempel vergibt die Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum in diesem Jahr zum zweiten Mal Recherchestipendien im Rahmen des Sylke Tempel-Fellowship-Programms.

Kooperationspartner sind das American Jewish Committee (AJC), das European Leadership Network (ELNET), die Zeitschrift Internationale Politik (IP) und Women in International Security (WIIS).

 

Seiten